Katholisches Altenwerk Bistum Aachen
http://katholisches-altenwerk.kibac.de/nachrichten?mode=detail&action=details&siteid=1031775&type=news&nodeid=79deddaf-75ac-4de1-b987-02963e1cfa5e
 
 
 
 

 

Gemeinsam in die Zukunft!

11. Deutscher Seniorentag 2015

Der 11. Deutsche Seniorentag findet vom 2. bis 4. Juli 2015 in Frankfurt statt. Sein Motto lautet: „Gemeinsam in die Zukunft“. Veranstaltet wird er von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen e, V.

Der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Senioreninitiativen im Kreis Heinsberg, Heinz-Peter Benetreu, ist seit Jahren ehrenamtlicher Mitarbeiter in mehreren Fachkommissionen der über 110 Mitgliedsverbänden zählenden Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen e, V. (BAGSO). Vorsitzende der BAGSO ist die Alternswissenschaftlerin und ehemalige Bundesfamilienministerin Prof. Dr. Ursula Lehr. 

In einer rechtzeitigen Mitteilung weist der regional und überregional tätige Seniorenpolitiker Benetreu darauf hin, dass vom 2. bis 4. Juli 2015 im Congress Centrum Messe Frankfurt der 11. Deutsche Seniorentag 2015 zum Motto „Gemeinsam in die Zukunft“ stattfindet. Dabei gehe es hauptsächlich darum, aktive Hilfestellungen für ein möglichst aktives, gesundes und engagiertes Älterwerden zu geben. Schirmherrin des 11. Deutschen Seniorentages, der zum ersten Mal in Frankfurt am Main stattfindet, sei Bundeskanzlerin Angela Merkel, die die Veranstaltung gemeinsam mit der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Manuela Schwesig, dem hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier und dem Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt Peter Feldmann eröffnen wird. An drei Tagen gebe es etwa 100 Einzelveranstaltungen zum Zuhören, Mitdiskutieren und Mitmachen. 

Mit dem Motto „Gemeinsam in die Zukunft!“ möchte der Deutsche Seniorentag, so Benetreu, der auch Vorsitzender des Katholischen Altenwerkes Bistum Aachen ist, ein Zeichen setzen für mehr Gemeinschaft und Miteinander. Das Motto versteht sich als Aufruf zu konstruktivem Handeln in Gesellschaft und Politik. Und es fordere alle Generationen auf, ihren Teil der Verantwortung zu übernehmen – für eine lebenswerte Zukunft.

 

Auf der begleitenden Messe SenNova erwarteten die Besucherinnen und Besucher interessante Parcours, kostenfreie Gesundheitstests, ein vielfältiges Bühnenprogramm sowie fachliche Beratung. Bundesweite und regionale Aussteller würden, so Benetreu weiter, über Produkte und Dienstleistungen, die den Ansprüchen einer älter werdenden Kundschaft gerecht werden, informieren. Verbände und Vereine hätten ebenfalls angekündigt, einzuladen, ihre Angebote kennenzulernen und miteinander ins Gespräch zu kommen. 

Am Abend des 2. Juli 2015 werde im Kaiserdom St. Bartholomäus ein ökumenischer Gottesdienst gefeiert. Dieser Gottesdienst werde von den pastoralen Senioreneinrichtungen der Evangelischen Kirche, der „Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Altenarbeit in der EKG“ (EAfA) und der Katholischen Kirche das „Bundesforum Katholische Seniorenarbeit“ (BfKS) vorbereitet. 

Heinz-Peter Benetreu erinnert daran, dass die Deutschen Seniorentage alle drei Jahre jeweils an einem anderen Ort stattfinden. Sie bieten nicht nur etwas für diejenigen, die sich haupt- und ehrenamtlich in der Seniorenarbeit engagieren, sondern für alle, die sich mit Fragen der gesundheitlichen Vorsorge, des Wohnens im Alter oder der Pflege von Angehörigen auseinandersetzen. Im Vordergrund stünden Information, Unterhaltung, Begegnung und viele „Mitmach-Angebote“ für die körperliche und geistige Fitness. Ein kulturelles Rahmenprogramm sorge für Unterhaltung. 

Benetreu kündigte an, dass in der Diözese Aachen Überlegungen angestellt würden, eine gemeinsame Fahrt nach Frankfurt zu organisieren. Interessenten seien bereits eingeladen, sich unter der E-Mail Adresse Heinz-Peter.Benetreu@web.de oder unter der Telefonnummer 0175 649 33 41 zu bewerben.

 


Von Conrad M. Siegers

Veröffentlicht am 10.07.2014

Weiterführende Links

Test